TV Endingen




vs

Pfadi Winterthur

Nächstes Handballspiel

Nationalliga A, Meisterschaft
Sa. 28.11.2020, 20.00 Uhr, GoEasy, Stat. Siggenthal
Matchblatt         AUSVERKAUFT!!





Nächstes Handballspiel

TV EndingenPfadi Winterthur

Nationalliga A, Meisterschaft
Sa. 28.11.2020, 20.00 Uhr, GoEasy, Stat. Siggenthal
Matchblatt         AUSVERKAUFT!!

Unentschieden gegen Wacker Thun!

Der TV Endingen erfreute durch aktives, freches Aufspielen in der ersten Halbzeit.

Das tolle Zwischenergebnis von 16:17 versprach eine spannende zweite Halbzeit. Beide Defensivreihen liessen viele Tore zu. Ein Tor folgte dem anderen im Minutentakt, es machte Spass beim Zuschauen.

Auch in den zweiten 30 Minuten zeigte sich der Gast aus dem Aargau kämpferisch und selbstbewusst. Am Ende konnte sich die Mannschaft des TV Endingen einen Punkt auf dem Tableau sichern. In einem wahren Krimi trennten sich beide Mannschaften mit einem 32:32.

Die Gäste starteten mit viel Spiellaune. Auf beiden Seiten brauchte die Defensive lange, um sich zu sortieren. So arbeiteten die Endinger schnell eine kleine Führung heraus. Wacker Thun stellte die Verteidigung um, die Endinger mussten längere Wege in der offenen Deckung laufen und prompt holten die Gastgeber auf. Nach einer knappen Viertelstunde hatte Wacker das Blatt gewendet und ging hauchdünn in Führung. Der TV Endingen liess sich nicht unterkriegen und hielt mit. Wacker lief super schnelle Gegenstösse, doch Vit Schams stand genau richtig. Er sicherte seinen Kasten gut und hielt so sein Team im Spiel. Trotz allem konnte auch er den 2 Tore Rückstand nach knapp 20 Minuten nicht verhindern. Wacker hatte an der Aufsässigkeit der Gäste zu beissen. Die Endinger kämpfen sich zurück, die eigenen Gegenstösse wurden erfolgreich durch die beiden Flügelflitzer Grau und Mauron verwandelt .

Das Spiel wogte hin und her, beide Teams hatten viel Platz und konnten sich immer wieder durch die gegnerische Defensive durcharbeiten. Dem TV Endingen gelangen ungewohnt leichte Tore, die Spieler zeigten sich selbstbewusst und auf Augenhöhe. Die Ersatzbank meldete sich mit konzertierter Unterstützung zurück und ihre Vorderleute drehten das Spiel. Sven Schafroth überzeugte mit Übersicht und Verantwortung. Er biss sich immer wieder durch die gegnerische Abwehr Kette durch. Auch Justin Larouche erfreute durch viel Engagement in die Tiefe. Seine Zeitstrafe vor dem Pausenpfiff schmerzte zu Beginn der zweiten Spielzeit .

Mit einem sehr erfreulichen 16:17 Zwischenergebnis ging es in die Katakomben. Auch zur zweiten Spielhälfte starteten die Endinger mit viel Elan und Drang auf das gegnerische Tor. Sie behaupteten lange Zeit einen 2 Tore Vorsprung. Neu stand Yves Imhof im Endinger Kasten, dank einer Top Parade von ihm konnten sich die Gäste mit 3 Toren leicht absetzen. Die Partie versprach viel Spannung. Mit Druck auf allen Positionen und den unerwarteten Treffern aus der 2. Reihe durch Routinier Huesmann konnten die Gäste zeitweise einen 4 Tore Vorsprung heraus arbeiten.

10 Minuten vor Abpfiff machten die Endinger eine kurze Schwächephase durch und der Vorsprung schmolz auf 2 Treffer zusammen. 2 Punkte lagen in der Luft, denn die Endinger spielten konzentriert und effektiv weiter. Vorne landete fast jeder Schuss im gegnerischen Tor, hinten hielt Imhof seinen Kasten sauber. Sven Schafroth wurde durch Manndeckung aus dem Verkehr genommen, die übrigen 5 Feldspieler liessen sich nicht davon beeindrucken und spielten weiterhin mit viel Druck auf. Wacker liess sich nicht beirren und verkürzte 5 Minuten vor Schluss auf 2 Treffer. Die Endinger mussten kämpfen. Christian Riechsteiner hätte es mit einem Strafwurf sicher machen können, doch er zeigte Nerven. Im scheinbar letzten Angriff verloren die Endinger unbedacht den Ball, Wacker glich aus. Beim allerletzten Angriff 20 Sekunden vor Schluss durften sie den Ball nicht verlieren, das Team hielt dem Druck stand.

Der TV Endingen sicherte sich einen wichtigen Punkt mit dem Entstand von 32:32 und durfte mit diesem Punktgewinn zufrieden den Heimweg antreten.

Lachen Halle Thun, 25 Zuschauer, SR Boshkoski, Stalder.

Wacker Thun - TV Endingen 32:32 (16:17)

Wacker Thun: Winkler, Wick; Linder (5), Felder (3), Raemy (8),  Dähler, Sorgen (3), Lüthi, Dannmeyer (6), Wyttenbach, von Deschwanden (5), Schwab, Huwyler, Chernov (2), Guignet, Gruber.

TV Endingen: Schams, Imhof; Fischer, Riechsteiner L., Radovanovic (1), Mühlebach, Riechsteiner Ch. (2), Huwyler (4), Mischler, Mauron (7), Grau (4), Huesmann (5), Laurouche (8), Schafroth (4), Hitz, Lüthi, Grau S.

 

Bilder: Catherine Schindler Kündig

  • Newsletter Anmeldung

    Hier erhalten Sie die neusten Infos des TV Endingen!

    Der TV Endingen Newsletter informiert Sie regemässig über wichtige Spiele, Informationen rund um den Verein, Spielberichte unserer Mannschaften und Projekte oder Anlässe.
    Bereits über 600 Personen lassen sich auf diese Weise über das neuste Geschehen informieren. Falls Sie noch nicht vom TV Endingen Newsletter profitieren, melden sie sich an und seien Sie dabei! Name, Vorname, Email und schon gehts los!

    * Pflichtfelder