HC Kriens-Luzern




vs

TV Endingen

Nächstes Handballspiel

Nationalliga A, Meisterschaft
So. 21.03.2021, 17.00 Uhr, Kriens, Krauerhalle





Nächstes Handballspiel

HC Kriens-LuzernTV Endingen

Nationalliga A, Meisterschaft
So. 21.03.2021, 17.00 Uhr, Kriens, Krauerhalle

Spannend bis zum Schluss

In der ersten Spielhälfte zeigten beide Teams ein temporeiches, ausgeglichenes Spiel. In der zweiten Hälfte zeigte sich der Gastgeber nervenstark und machte das Spiel extrem spannend.

Leider konnten die Endinger diese tolle Phase nicht halten und mussten sich nach intensiven 60 Minuten mit 26:28 geschlagen geben.

Die Endinger liefen mit verstärkter Truppe auf. Oliver Mauron war nach langer Verletzungspause wieder mit dabei und Neuzugang Jérome Portmann lief mit auf. Portmann hatte noch vor drei Wochen sein Debut mit einem Nasenbeinbruch beenden müssen. «Der Nase und mir geht es gut», meint Portmann gutgelaunt vor Spielbeginn. Mauron meldete sich eindrücklich mit mehreren Treffern zurück, auch Portmann konnte zwei Treffer verbuchen.

Breit angelegt, zunehmend mit Druck

Simon Huwyler wurde bereits nach knapp zwei Minuten zum Auskühlen auf die Bank geschickt. Die beiden Referees fuhren einen harten Kurs und griffen von Beginn an durch. Die Endinger überstanden die erste Unterzahl erfolgreich ohne Gegentreffer. Wacker stand hinten zu gut, der Endinger Angriff bekundete Mühe geeignete Lücken zu finden. Während dessen zogen die Gäste aus dem Berner Oberland ihr Angriffsspiel schnell und ohne Schnörkel durch.

Im dritten Angriff gelang dem TVE der erlösende erste Treffer. Die Endinger kämpften beherzt, Noah Grau traf nach langen Minuten zum zweiten, der Anschlusstreffer gelang.  Dann ging es Schlag auf Schlag, die Endinger Defensive verschob immer besser. Wacker konnte sich nicht nennenswert absetzen, die Endinger blieben ihrem Gegner immer nahe auf den Fersen. 

Umständlich im Angriff

In der zweiten Unterzahl gelang nicht mehr derselbe Effort und Wacker setzte sich mit drei Treffern leicht ab. Kurz darauf mussten die Endinger bereits den dritten Strafwurf hinnehmen. Wacker schien auf sicher wegzuziehen, doch die Endinger hielten dagegen. 

Die schnellen Toren klappten nicht, immer wieder musste der TV Endingen gegen die drohende Zeitüberschreitung anspielen. Wacker verteidigte aktiv und liess den Endingern wenig Spielraum, so fand der Angriff zu eng am gegnerischen Kreis statt. Der Angriff landete zu oft in der gegnerischen Abwehrkette. 

Das im Vorfeld lancierte Brüderduell der beiden Huwylers wurde kraftvoll und intensiv ausgetragen. Die beiden schenkten sich erwartungsgemäss nichts. Vit Schams kam immer besser ins Spiel und ermöglichte Noah Grau einen wunderbaren Anschlusstreffer. Wacker nahm Tempo auf und zog davon, doch die Endinger liessen sich nicht abschütteln. Mit dem Schlusspfiff zur Pause gelang erneut der wichtige Anschlusstreffer.

Vit Schams in Hochform

Die zweite Halbzeit begann erneut schnell und turbulent. Vit Schams verhinderte erneut eine grössere Tordifferenz. Im Angriff überlisteten die Endinger ihre Gegner mit schnellen Varianten, so gelang erneut der Ausgleich. Dabei erwies sich Noah Grau abgezockt mit einem überlegten Heber. Grau zeigte über sechzig Minuten ein  erfreulich starkes Spiel. Die Endinger Bank hielt es nicht auf den Bänken, als Simon Huwyler zur ersten Führung traf. Vit Schams parierte und verhalf seinen Vorderleuten zu eindeutig positivem Schub.

Starke Phase – viel Spannung

Bei Milomir Radovanovic hatte sich wohl ein Knoten gelöst. Er zeigte Kampfgeist, liess sich auf 1:1 Kämpfe ein und traf und traf und traf. Wacker zeigte Nerven, was die Endinger zu nutzen wussten. Jérome Portmann gelang sein erster Treffer für die Endinger. Kurzzeitig hatte das Team einen kleinen zwei Torevorsprung. Die Spieler witterten Morgenluft, es war eine wahre Freude ihrem Spiel zuzuschauen.

Fünfzehn Minuten vor Schluss glich Wacker aus. Kurz darauf lagen sie wieder mit einem Treffer vorne. Trainer Majeri versuchte sein Team mit einem Timeout wieder an die starke Phase heranzuführen. Prompt gelang der erneute Ausgleich. Das Spiel wog hin und her, beide Team spielten auf Augenhöhe. Der TV Endingen gab sich nicht auf, ein weiterer Anschlusstreffer durch den wieder stark spielenden Pejkovic und der Ausgleich durch Radovanovic machten das Spiel weiterhin spannend. 

Dann liess bei den Endingern liess das Wurfglück nach und Wacker nutzte zwei Strafwürfe. Der Gastgeber schien geschlagen. Diese kurze Schwächephase in der zweiten Halbzeit konnten die Endinger leider nicht mehr kompensieren. Sie setzten sich beherzt ein, gaben sich nicht auf, konnten den Rückstand aber nicht mehr wett machen. Die Zeit verrann und Wacker entschied dieses enge Spiel mit 26:28 für sich.

GoEasy Arena Siggenthal-Station, 0 Zuschauer, SR Abalo, Maurer.

TV Endingen - Wacker Thun 26:28 (12:13)

TV Endingen: Schams, Imhof; Portmann (2), Grau (6), Radovanovic (5), Mischler, Larouche (3), Mauron (2), Huesmann (1), Mühlebach, Riechsteiner L., Riechsteiner Chr. (3), Schafroth (1), Grau S, Huwyler (1), Pejkovic (2).

Wacker Thun: Wick, Winkler; Bouilloux (2), Felder, Raemy (3), Dähler (4), Sorgen (1), Lüthi, Dannmeyer (5), Friedli, von Deschwanden (8), Schwab (3), Huwyler, Chernov (2), Delhees.

Bilder: Alexander Wagner

Bilder: Pedro Gisin

Support your sport
Helfen Sie mit und unterstützen Sie mit Ihrem Einkauf in der Migros unsere Junioren. Mitmachen ist ganz einfach! So funktioniert’s:
Pro Fr. 20.– Einkaufswert gibt es bis am 12. April 2021 einen Vereinsbon mit einem QR-Code im Migros-Supermarkt, auf shop.migros.ch und bei sportxx.ch. Scannen Sie den QR-Code und teilen Sie den Vereinsbon dem TV ENDINGEN zu. Bitte unbedingt weitersagen! Vielen Dank! Direktlink zum TV ENDINGEN...

  • Newsletter Anmeldung

    Hier erhalten Sie die neusten Infos des TV Endingen!

    Der TV Endingen Newsletter informiert Sie regemässig über wichtige Spiele, Informationen rund um den Verein, Spielberichte unserer Mannschaften und Projekte oder Anlässe.
    Bereits über 600 Personen lassen sich auf diese Weise über das neuste Geschehen informieren. Falls Sie noch nicht vom TV Endingen Newsletter profitieren, melden sie sich an und seien Sie dabei! Name, Vorname, Email und schon gehts los!

    * Pflichtfelder