GC Amicitia Zürich




vs

TV Endingen

Nächstes Handballspiel

Quickline Handball League, Playout 3
Sa. 15.05.2021, 16.00 Uhr, Saalsporthalle, Zürich
Matchblatt 





Nächstes Handballspiel

GC Amicitia ZürichTV Endingen

Quickline Handball League, Playout 3
Sa. 15.05.2021, 16.00 Uhr, Saalsporthalle, Zürich
Matchblatt 

Beim Tabellenleader zu Gast – An Tagen wie diesen…

FU18I: HSG Juniorinnen Nordwest - HSG Aargau Ost 20:21 (12:11)

Die FU18 Juniorinnen hatten gestern Sonntag einen schweren Gang zur HSG Nordwestschweiz anzutreten. Verlor man das Hinspiel sang- und klanglos mit über 20 Toren! Es lief rein gar nichts. Was hat man also noch zu verlieren, fragte man sich.

Die Ausgangslage ist einfach: Das Team ist dringend auf Punkte angewiesen, will man noch ein Wörtchen um die ersten beiden Plätze mitreden. Ein sehr schwieriges Unterfangen nach über einem halben Jahr Pause und gleich steht das erste Spiel beim unangefochtenen, souveränen Tabellenleader an.

Zum Spielgeschehen: Man war bereit von der ersten Sekunde an. Man sah ein sehr motiviertes, leidenschaftliches Team am Werk. Mit einer harten aber fairen Defensive setzte man die Gegnerinnen unter Druck. Die Aargauerinnen konnten das Spielgeschehen in der ersten Halbzeit sehr ausgeglichen gestalten und es gelang keinem Team sich mit mehr als zwei Toren abzusetzen. Zur Halbzeit lagen die Baselbieterinnen mit einem Zähler 12 : 11 in Front. Auch in der zweiten Halbzeit gingen die Aargauerinnen couragiert ans Werk. Es gelangen teilweise sehr schöne Aktionen. Und insbesondere konnten die Spielerinnen immer auf die Aktionen der Gegnerinnen die passende Antwort finden. Es entwickelte sich ein Kopf an Kopf rennen bis zum Schluss. Zwei Minuten vor Schluss stand das Spiel Unentschieden 20 : 20. Alles war möglich. Man war bei diesem Spielstand in Ballbesitz und es gelang kurz vor ertönen der Schlusssirene ein erneuter Führungstreffer. Das spiel dauerte noch 20 Sekunden. Der Sieg zum Greifen nahe. Die Juniorinnen liessen nichts mehr zu. Es gab noch ein letzter Freistoss der HSG Nordwestschweiz. Doch der Ball von glücklicherweise den Weg ins Tor nicht. So kann man nach langer Wettkampfpause gegen ein Top-Team gewinnen. Dieser Sieg macht Lust auf mehr. Es war ein Entwicklungsprozess deutlich spürbar. In der Defensive holte man sich das nötige Selbstvertrauen. Es war schön anzusehen wie motiviert und leistungswillig die Jungen das Spiel in die Hand nahmen. Man trotzte vor Selbstvertrauen und zog den Game-Winning-Plan konsequent durch. Mit diesem „unerwarteten“ Sieg ist nun alles möglich… Man darf auf die weiteren Auftritte gespannt sein!