"Schenk euis din Name"-Endspurt!

Unsere erfolgreiche Aktion "Schenk euis din Name" dauert noch bis am 7. Juni und es fehlen nur noch wenige Namen, bis das Shirt voll ist! Helft mit und lasst euren Namen auf unser Shirt drucken! Weitere Informationen...

Weiteren Heimsieg im Sack

Dem Tabellenzweiten ist es gegen die erfahrenen Gäste aus Brittnau gelungen, sich in Unterzahl zurückzukämpfen und die Führung nicht mehr aus der Hand zu geben.

(fs) – „Dem Gegner wird der Schnauf schon noch ausgehen!“ Die Aussage eines Zuschauers vor der Pause erwies sich als Trugschluss, denn die Partie nahm bis zuletzt einen spannenden Verlauf.

Goalie Yanick Braun brachte es auf den Punkt: „Es war eine knappe Kiste. Als wir sieben Minuten vor Schluss mit einem Tor Rückstand eine doppelte Strafe kassierten, hatten wir eigentlich nichts mehr zu verlieren. Das gab uns in dem Moment eher Aufwind, und wir konnten die letzten Reserven mobilisieren.“

Nach ausgeglichenem Beginn gerieten die Zurzibieter wegen einer Schwächephase ins Hintertreffen. Beim Timeout erhielten sie die Anweisung, den gefährlichsten Brittnauer Angreifer mannzudecken. Die Massnahme wurde gut in die Tat umgesetzt, was den 15:14-Halbzeitvorsprung eintrug. Das Niveau blieb weiterhin bescheiden. Manchmal ging es recht hart und kampfbetont zur Sache. Bis zur doppelten Zweiminutenstrafe passierte nicht viel, doch das positive Ende entschädigte umso mehr.

Zur eigenen Leistung meinte Yanick Braun, dass es sicherlich nicht die Beste war. Wenigstens wehrte er in der entscheidenden Phase den einen oder anderen Ball ab, womit auch er einen Beitrag zum erfolgreichen Abschneiden leistete.

SG Zurzibiet-Endingen – TV Brittnau 30:28 (15:14)

Halle Schützenmatt, Klingnau – 80 Zuschauer

SR: Bader/Tschanz – Torfolge: 3:3, 4:6, 8:8, 10:14, 15:14, 18:16, 21:20, 23:25, 27:26, 29:27.

SG Zurzibiet-Endingen: Graber Jonas (1. - 30.), Braun Yanick (31. - 60.); Berger Mike, Binder David, Braun David (6), Bürli Pascal (3), Eberhard Lionel (2), Frei Cedric (2), Grossrieder Nick (7), Indri Fabio (4), Knecht Janik, Läderach Niko (1), Müller Jerôme (4/2), Strittmatter Benedikt (1).

Nächstes Spiel: Samstag, 14. Dezember 2019, um 17:30 Uhr auswärts bei Handball Jegenstorf.