TV Endingen




vs

BSV Bern

Nächstes Handballspiel

Nationalliga A, Meisterschaft
Sa. 03.10.2020, 18.00 Uhr, GoEasy, Stat. Siggenthal
Matchblatt





Nächstes Handballspiel

TV EndingenBSV Bern

Nationalliga A, Meisterschaft
Sa. 03.10.2020, 18.00 Uhr, GoEasy, Stat. Siggenthal
Matchblatt

Auf cleveren Gegner gestossen

Die Zurzibieter haben zum zweiten Mal innert Wochenfrist verloren. Nach der klaren Niederlage in Zofingen ist sie mit 22:25 beim PSG Lyss weniger deutlich ausgefallen.

(fs) – Für Trainer Lukas Erne entsprach der Endstand den gezeigten Leistungen: „Am Schluss stimmt das Resultat. Phasenweise konnten wir recht gut mithalten, wir machten jedoch einige Fehler zu viel.“

Aus realistischer Sicht liegt mit der jetzigen Konstellation kaum mehr drin. Seine Einstellung als Trainer lautet: „Geht nicht gibt’s nicht!“ Aber es muss schon alles zusammenpassen, und in der Tabelle waren sie über ihre Verhältnisse rangiert. Es darf nicht vergessen werden, dass es sich um Hobbysport handelt. Die Belastung ist recht gross, zumal jeder arbeitet oder nebenbei studiert.

Zur Position des Kreisläufers meint Lukas Erne: „Eigentlich habe ich Alternativen. Nur ist der verletzte Fabio Indri ein wichtiger Spieler, der unkonventionell agiert, sich aussichtslose Bälle erkämpft und Tore macht, womit keiner rechnet.“ Diesbezüglich gilt es sich besser abzustimmen. Im nächsten Heimspiel gegen Handball Brugg – verlustpunktmässig an zweiter Stelle – erwartet er ein umkämpftes Derby. Die SG Zurzibiet-Endingen hat wohl die schlechteren Karten als in der Vorrunde, wo der Auswärtssieg in Brugg eine starke Phase einleitete. Doch die Challenge wird angenommen, denn zu Hause ist mit Willenskraft viel zu erreichen.

Auf die Frage, ob Teamleader Rafael Spuler das HBZ-Trikot nochmals tragen wird, antwortet Lukas Erne: „Nein, er kommt für den Rest der Saison in der NLA beim TV Endingen zum Einsatz.“ Er sieht aber nicht alles negativ. Aktuell ist es genial, wie die Jungs trainieren. Er kann immer wieder Talente einsetzen, um den Schritt von der Juniorenstufe zu den Aktiven zu verkleinern. Sie sollen an ihren Aufgaben wachsen, anstatt nur mitzulaufen. Es ist nicht dasselbe, wenn sie damit konfrontiert werden und unter Druck stehen.

PSG Lyss 2 – SG Zurzibiet-Endingen 25:22 (13:10)

Halle Nespoly, Lyss – 23 Zuschauer

SR: Pfister/Schädeli – Torfolge: 1:2, 6:3, 9:7, 12:9, 13:10, 16:11, 17:15, 22:16, 24:20.

SG Zurzibiet-Endingen: Graber Jonas (1. - 60.), Nowakowski Jeffrey; Braun David (6), Bürli Pascal, Eberhard Lionel (1), Egloff Sandro (1), Feldmann Florian, Frei Cedric, Grossrieder Nick (7), Killer Marco (2), Kramer Lukas, Müller Jerôme (2/1), Strittmatter Benedikt, Weiss Janis (3/3).

Nächstes Heimspiel: Samstag, 22. Februar 2020, um 15:15 Uhr gegen Handball Brugg in der Halle Zurzach.