TV Endingen




vs

Kadetten Schaffhausen

Nächstes Handballspiel

Nationalliga A, Meisterschaft
Mi. 14.12.2019, 20.15 Uhr, GoEasy, Stat. Siggenthal
Matchblatt





Nächstes Handballspiel

TV EndingenKadetten Schaffhausen

Nationalliga A, Meisterschaft
Mi. 14.12.2019, 20.15 Uhr, GoEasy, Stat. Siggenthal
Matchblatt

Pfadi spielt – der TV Endingen spielt mit!!

Der TV Endingen überrascht mit einer wirklich tollen zweiten Spielzeit.

Die Kräfte lassen gegen Ende etwas nach, so müssen sich die Surbtaler mit einem sehr guten 30:27 aus Winterthur verabschieden. Leider hat es keine Punkte gegeben, doch die Mannschaft überzeugt mit tollem Einsatz und einer geschlossenen Mannschaftsleistung.

Der TV Endingen brauchte lange, bis sich die Spieler auf der Platte durchsetzten. In den ersten Spielminuten waren die gegnerischen Flügelspieler im schnellen Umschaltspiel immer einen Ticken schneller. Während der TV Endingen sein Glück über einen geordneten Spielaufbau versuchte, fackelte Pfadi nicht lange und überrollte die Gäste.

Teamgeist intakt

Die Endinger schlugen sich tapfer, konnten vorne nicht immer den notwendigen Druck aufbauen, doch mit viel Einsatz konnten die Gäste lange immer wieder an zwei Treffer an die Gastgeber herankommen. Das Team kämpfte füreinander und wehrte sich nach Kräften.

Gute Einzelleistungen

Vit Schams zeigte sehr gute Paraden, stand sehr oft genau am richtigen Ort und sogar mit einem wunderschönen Distanzschuss ein Tor erzielen. Claudio Vögtli, der Mobiliar Top-Scorer der Endinger, und Lukas Riechsteiner machten ordentlich Druck und versuchten das Team im Angriff mitzureissen. Oliver Mauron traf gegen Ende der ersten Spielzeit vom Flügel, so kam ein respektvolles Pausenresultat von 19:14 zu Stande. Die Endinger behaupteten sich und konnten dem überlegenen Gegner eins ums andere Tor abringen.

Pfadi wollte sich wohl ein wenig zurücknehmen, doch die Taktik ging nicht ganz auf, denn die Endinger holten Tor um Tor auf sehr zur Freude des Staffs auf der Bank. Die Endinger spielten mit viel Druck, setzten sich in der Abwehr immer besser in Szene, die Stimmung der knapp dreissig mitgereisten Fans war bestens.

Anschlusstreffer und Ausgleicht – ein enges Spiel

Nach zehn Minuten konnte Oliver Mauron den Anschlusstreffer landen, Vit Schams parierte perfekt und Nemanja Sudzum legte den ersten Ausgleichstreffer ins Netz. Ex-Siggenthaler Marius Moser agierte mit so viel Druck in der gegnerischen Abwehr, das sich immer wieder Löcher zeigten. Die Endinger spielten stark, Pfadi zeigte zeitweise Nerven. So wurde die Partie wider Erwarten sehr spannend. Pfadi konnte sich nie richtig absetzen.

Kräfte lassen nach

Erste kleine Unsicherheiten brachten die Endinger durcheinander. Die Kräfte liessen nach, kleinere Diskussionen auf dem Feld brachen durch. Pfadi verfügte über die notwendige Klasse, die Gelegenheiten zu nutzen und so setzten sie sich schnell kurz vor Spielende durch. Die Endinger verabschiedeten mit einem sehr respektablen 30:27 aus Winterthur.

Pfadi Winterthur - TV Endingen 30:27 (19:14)

Winterthur Axa Arena Winterthur, 733 Zuschauer, SR Anthamatten, Wapp.

Pfadi Winterthur: Schelling, Schulz;  Quni, Ott (2), Peccoraro (2), Cohen (1), Dangers (2), Vernier (1), Störchli, Heer (1), Radovanovic (3), Jud (9), Bräm (8), Freivogel, Svajlen, Schramm (1).

TV Endingen: Schams (1), Grana;  Grau (1), Riechsteiner L. (5), Sudzum (2), Mauron (5), Pejkovic (5), Ladan, Wittlin, Tonar, Vögtli (7), Mischler, Moser (1).

Bilder: Catherine Schindler Kündig

  • Newsletter Anmeldung

    Newsletter Anmeldung

    Hier erhalten Sie die neusten Infos des TV Endingen!

    Der TV Endingen Newsletter informiert Sie regemässig über wichtige Spiele, Informationen rund um den Verein, Spielberichte unserer Mannschaften und Projekte oder Anlässe.
    Bereits über 600 Personen lassen sich auf diese Weise über das neuste Geschehen informieren. Falls Sie noch nicht vom TV Endingen Newsletter profitieren, melden sie sich an und seien Sie dabei! Name, Vorname, Email und schon gehts los!

    * Pflichtfelder