Wir unterstützen Sie weiterhin beim Einkaufen!

Die Nationalliga A Spieler unterstützen Sie in der Coronakrise. Wir erledigen für Sie Ihre Einkäufe. Schreiben Sie uns: wirhelfen@tvendingen.ch oder rufen Sie uns an 079 102 48 67. Wir freuen uns! 
Weitere Informationen...

Versöhnlicher Abschluss

Der TV Endingen kann sich mit einem versöhnlichen Ergebnis von 24:29 von seinen Fans verabschieden.

Zwischenzeitlich sah es ganz so aus, als wenn die Gäste des HC Kriens-Luzern alleine für sich spielen würden.

Katastrophale erste Halbzeit

Die Endinger starteten nervös, übernervös und verloren mit viel zu viel technischen Fehlern die Bälle. Nach 30 Minuten Spielzeit zeigte die Anzeigetafel das Zwischenergebnis von 5:18. Man konnte es kaum glauben. 5 Tore in 30 Minuten – und davon noch zwei Treffer durch Strafwurf erzielt.

Chaos, kein kompakter Angriff

Trainer Majeri versuchte mit Teamtimeouts seine Spieler in Spur zu bringen, doch es half nichts. Anstelle von Stabilität herrschte bei den Endingern Unsicherheit. Im allgemeinen Chaos wurde dann Claudio Vögtli aus dem Nichts mit einer roten Karte vom Platz gestellt. Als dann auch noch die blaue Karte folgte, griffen sich viele Zuschauer an den Kopf, auf den Bänken wurden die Köpfe geschüttelt. Blau, das bedeutet, dass ein offizieller Bericht folgen wird und dass das vermeindliche Foul wohl als direkter Schlag bewertet wurde. Claudio Vögtli wird für ein Spiel gesperrt sein.

Christian Riechsteiner tat sein Bestes, doch seine verwandelten Strafwürfe konnten nicht über die verkorkste Halbzeit hinwegtäuschen. Die Trommler versuchten unermüdlich das Team zu unterstützen und anzufeuern, doch es half einfach gar nichts. Die Bälle blieben beim gegnerischen Keeper Bar hängen. Man sehnte den Pausenpfiff herbei und hoffte auf einen guten Neuanfang zur zweiten Spielzeit.

Nach anfänglichen Schwächen drehten die Endinger auf. Ab und zu waren die Spielzüge vorne wieder zu langsam und hinten konnten die Endinger dem Innerschweizer Tempo nicht immer folgen, doch es bahnte sich eine gute zweite Halbzeit an.

TV Endingen spielt endlich Handball

Oldie Patrick Mathys überzeugte vom Flügel. Er konnte sich vom Flügel gleich zweimal in Folge absetzen und zog an der gegnerischen Abwehr vorbei. Mathys setzte seine Routine gekonnt in Szene.

Radovanovic überzeugt

Neuzugang Milomir Radovanovic hatte einen guten Einstand und wusste zu gefallen. Er setzte sich immer besser durch, spielte mit Herzblut und traf eins ums andere Mal das gegnerische Tor. Plötzlich lief es rund, die Endinger konnten die 1. Welle erfolgreich abschliessen und sie brachten wieder Tore zustande.

Dennis Grana - ein sicherer Wert

Grana kam in der zweiten Hälfte zum Einsatz. Er konnte sich in Szene setzen, hielt die Bälle. Er trug entscheidend dazu bei, dass sich die Mannschaft besser präsentierte. Im schnellen Umschaltspiel gelang ihm ein ansehnlicher Distanztreffer, Reaktionszeit vom Feinsten.

Ohne den Totalausfall in der ersten Halbzeit hätte es eine spannende Partie werden können. Während HC Kriens-Luzern in der zweiten Hälfte leicht nachliess, konnten die Endinger noch ein versöhnliches Resultat von 25:29 erspielen.
 

TV Endingen – HC Kriens-Luzern 25:29 (5:18)

GoEasy Arena Siggenthal Station,  350 Zuschauer, SR Keiser, Rottmeier.

TV Endingen: Schams, Grana (1);  Grau, Radovanovic (7), Sudzum (1), Riechsteiner Ch. (4), Mauron, Pejkovic (1), Ladan, Wittlin (4), Schafroth (1), Mathys (5), Vögtli.

HC Kriens-Luzern: Eicher, Bar; Harbuz (3), Wipf, Blättler (6), Piroch (1), Rellstab (2), Gavranovic (7), Oertli, Ramseier (6), Delchiappo (2), Papez (2),  Lavric, Hofstetter

 

Bilder: Foto Wagner

 

Bilder: Catherine Schindler Kündig

  • Newsletter Anmeldung

    Newsletter Anmeldung

    Hier erhalten Sie die neusten Infos des TV Endingen!

    Der TV Endingen Newsletter informiert Sie regemässig über wichtige Spiele, Informationen rund um den Verein, Spielberichte unserer Mannschaften und Projekte oder Anlässe.
    Bereits über 600 Personen lassen sich auf diese Weise über das neuste Geschehen informieren. Falls Sie noch nicht vom TV Endingen Newsletter profitieren, melden sie sich an und seien Sie dabei! Name, Vorname, Email und schon gehts los!

    * Pflichtfelder