Pfadi Winterthur




vs

TV Endingen

Nächstes Handballspiel

Nationalliga A, Meisterschaft
Sa. 2.11.2019, 17.30 Uhr, AXA Arena, Winterthur
Matchblatt





Nächstes Handballspiel

Pfadi WinterthurTV Endingen

Nationalliga A, Meisterschaft
Sa. 2.11.2019, 17.30 Uhr, AXA Arena, Winterthur
Matchblatt

Die Kurve nicht mehr gekriegt

Weil diesmal eine Aufholjagd der Zurzibieter ausgeblieben ist, sind die abgeklärten Gäste aus Baden zum standesgemässen Sieg gekommen.

(fs) – Für David Braun – mit 32 Jahren der Teamsenior – ging die zweite Heimpartie wegen einer Handverletzung früher zu Ende. „Es hat mir die Haut zwischen dem kleinen und dem Ringfinger verrissen. Weil ich das schon einmal hatte, wusste ich sofort, dass ich in den Notfall zum Nähen musste. Nichts Gravierendes, aber dennoch sehr ärgerlich.“

Nach zwanzig Minuten gab es beim Stand von 8:8 einen Bruch im eigenen Spiel, was für ihn unerklärlich war. Die Zurzibieter leisteten sich viele Unkonzentriertheiten, und mehrfach wurden die Abpraller verpasst. Trotz umstrittenen Schiri-Entscheiden galt es zu berücksichtigen, dass die Städtli-Reserven solide auftraten und die Einheimischen vor erhebliche Probleme stellten.

Nicht mehr reagieren können

„Es haben Kleinigkeiten gefehlt, um nochmals näher zu kommen“, spricht David Braun die Phase nach der Pause an. „Wo wir eigentlich keine Tore erhalten und aufholen sollten, verschossen wir einen Penalty und einen freien Wurf vom Flügel.“ Angesprochen darauf, dass die Abschlussversuche auffallend oft geblockt wurden, meint er: „Wir haben kein Rezept gefunden, die 6:0-Abwehr zu bewegen und zu beschäftigen, damit freie Würfe genommen werden konnten. Es gibt Tage, da geht jeder rein. Und dann gibt es eben leider auch die anderen!“

David Braun schätzt die gegnerische Leistung als sehr gut ein, mit einer extrem stabilen Verteidigung inklusive Goalie. Im Angriff haben sie einige, die etwas vom Handball verstehen. Er geht davon aus, dass der STV Baden im ersten Drittel der Zweitliga-Tabelle landet. Sein Fazit lautet: „Man muss schon sagen, sie sind einen Schritt weiter als wir und haben völlig verdient gewonnen. Diese Lücke gilt es bis zum Rückspiel zu schliessen.“

SG Zurzibiet-Endingen – STV Baden 2 21:30 (10:16)

Halle Tiergarten, Bad Zurzach – 75 Zuschauer – SR: Buchmüller/Mathys

Torfolge: 1:3, 2:4, 6:4, 8:8, 9:15, 10:16, 13:19, 15:23, 19:29.

SG Zurzibiet-Endingen: Graber Jonas (1. - 30.), Braun Yanick (ab 31. - 60.); Berger Mike (1), Binder David, Braun David (4), Eberhard Lionel (4), Elsener Lukas, Feldmann Florian (1), Frei Cedric (1), Grossrieder Nick (4), Indri Fabio (4), Müller Jerôme (1/1), Weiss Janis, Wenzinger Simon (1). Bemerkung: Zweiter Schiedsrichter ist unmittelbar vor Spielbeginn erschienen.

Nächstes Spiel: Samstag, 21. September 2019, um 19:00 Uhr auswärts bei der SG Aarburg/Oftringen/Rothrist.