RTV Basel




vs

TV Endingen

Nächstes Handballspiel

Nationalliga A, Meisterschaft
Sa. 23.11.2019, 19.00 Uhr, Sporthalle, Birsfelden
Matchblatt





Nächstes Handballspiel

RTV BaselTV Endingen

Nationalliga A, Meisterschaft
Sa. 23.11.2019, 19.00 Uhr, Sporthalle, Birsfelden
Matchblatt

Ein Unentschieden in Aarburg

Den Zurzibietern haben 31 Auswärtstore nicht gereicht. Wiederum stellt sich die Frage, ob es ein gewonnener oder verlorener Punkt gewesen ist.

(fs) – „Gesamthaft gesehen ist das 31:31 das richtige Resultat“, antwortet Kreisläufer Fabio Indri. „Wir wollten den ersten Saisonsieg, weshalb es sich eher um einen verlorenen Punkt handelt. Bei einer solch engen Kiste neigt man im Nachhinein dazu, einzelne Spielsituationen auseinanderzunehmen.“ Mit „hätte man da oder wenn dies…!“ kommt es auch nicht besser heraus.

Den Verlauf fasst er wie folgt zusammen: „Wir gingen mit einem Tor mehr auf der Anzeige in die Kabine. Das Ziel wurde in der Pause besprochen. Wir wollen uns vorentscheidend absetzen. Das ist misslungen, weil klare Chancen liegen gelassen wurden.“ Die hart erkämpfte Dreitore-Führung hielt nicht lange, was an der löchrigen und statischen Abwehr lag. Es wurden kaum mehr Zweikämpfe gewonnen, sodass die Gastgeber logischerweise in Führung gingen. Der letzte Treffer zum Ausgleich gelang jedoch der HBZ-Equipe.

Sein Fazit lautet: „Es hat ganz klar in der Verteidigung gefehlt. Nun haben wir fast einen spielfreien Monat Zeit, um dies zu verbessern und neue Kräfte zu tanken. Gemäss Statistik verzeichnete Fabio Indri mit acht Toren eine Quote von 88 Prozent. Zur eigenen Leistung meint er, dass sie nicht besonders erwähnenswert sei. Er hatte definitiv schon bessere Spiele. Wegen Rückenproblemen war er etwas angeschlagen, deshalb fühlte er sich anfänglich nicht wohl. Aber mit der Zeit vergass er alles um sich herum und konzentrierte sich aufs Wesentliche.

SG Aarburg/Oftringen/Rothrist – SG Zurzibiet-Endingen 31:31 (13:14)

Mehrzweckanlage Paradiesli, Aarburg
33 Zuschauer
Schiedsrichter: Nagel/Fleischli
Torfolge: 3:3, 7:5, 10:8, 11:12, 13:14, 17:17, 20:23, 23:26, 28:27, 31:30.

SG Zurzibiet-Endingen: Braun Yanick (1. - 60.), Graber Jonas; Berger Mike (3), Bürli Pascal, Eberhard Lionel (1), Feldmann Florian, Frei Cedric (3), Grossrieder Nick (6), Indri Fabio (8), Müller Jerôme (1), Läderach Niko (1), Schifferle Nicola (1), Spuler Rafael (7/4), Wenzinger Simon. Es fehlten David Binder und David Braun (beide verletzt).