TV Endingen




vs

GC Amicitia Zürich

Nächstes Handballspiel

Nationalliga A, Meisterschaft
Sa. 29.02.2020, 18.00 Uhr, GoEasy, Stat. Siggenthal
Matchblatt





Nächstes Handballspiel

TV EndingenGC Amicitia Zürich

Nationalliga A, Meisterschaft
Sa. 29.02.2020, 18.00 Uhr, GoEasy, Stat. Siggenthal
Matchblatt

Punktekonto auf 19 angestiegen

Die Zurzibieter haben gegen die an vorletzter Stelle klassierte SG AOR nach einer unrühmlichen Szene mit 30:26 das bessere Ende für sich behalten können.

(fs) – Dem achten Saisonsieg haftete ein Beigeschmack an, denn in der 49. Minute erhitzten sich die Gemüter. Die gegnerische Nummer 8 erhielt wegen Reklamierens und Schiedsrichterbeleidigung eine doppelte Zeitstrafe sowie die blaue Karte für die Disqualifikation.

Während er mit dem Ausraster seinen Kollegen einen Bärendienst erwies, konnte die HBZ-Truppe daraus Profit schlagen. Erfreulich war auch die einzige Aktion vom 30-jährigen Geburtstagskind Yanick Braun, welcher zuletzt einen Penalty abwehrte.

„Wir haben uns zu wenig auf die eigenen Stärken fokussiert und liessen uns zu fest vom Gegner beeinflussen“, nennt Kreisläufer Niko Läderach als Grund, weshalb sie sich schwergetan haben. Das Problem offenbarte sich bereits beim 31:31 in der Vorrunde. Nach der Pause versuchten die Gastgeber ihre Schnelligkeit und Beweglichkeit auszunützen. Zur positiven Wende meint Niko Läderach: „Schon vor dem Ausschluss des gegnerischen Goalgetters schien das Momentum auf unsere Seite zu kippen. Dies war nur der Ausdruck davon und spielte uns in die Karten. Danach brachten wir den Vorsprung konzentriert über die Zeit.“

Seine eigene Leistung – mit 3 Toren aus ebenso vielen Versuchen – beurteilt er wie folgt: „Ich bin sehr zufrieden, obwohl immer noch Verbesserungspotential besteht. Die ganze Mannschaft hat sich ausgeglichen präsentiert. Ich bin froh, meinen Teil dazu beitragen zu können. Schliesslich geben uns die gewonnenen Punkte recht.“

SG Zurzibiet-Endingen – SG Aarburg/Oftringen/Rothrist 30:26 (15:14)

Halle Tiergarten, Zurzach – 35 Zuschauer

SR: Bächli/Sejdaj – Torfolge: 4:2, 7:4, 9:8, 13:11, 15:14, 17:17, 19:18, 20:22, 23:23, 27:23, 30:25.

SG Zurzibiet-Endingen: Graber Jonas (1. - 59.), Braun Yanick (60.); Binder David, Braun David (2), Bürli Pascal (1), Eberhard Lionel, Feldmann Florian, Frei Cedric (1), Grossrieder Nick (3), Läderach Niko (3), Müller Jerôme (1), Spuler Rafael (14/5), Strittmatter Benedikt, Weiss Janis (5).

Nächstes Spiel: Samstag, 8. Februar 2020, um 17:30 Uhr auswärts beim TV Zofingen.