TV Endingen




vs

Kadetten Schaffhausen

Nächstes Handballspiel

Nationalliga A, Meisterschaft
Mi. 14.12.2019, 20.15 Uhr, GoEasy, Stat. Siggenthal
Matchblatt





Nächstes Handballspiel

TV EndingenKadetten Schaffhausen

Nationalliga A, Meisterschaft
Mi. 14.12.2019, 20.15 Uhr, GoEasy, Stat. Siggenthal
Matchblatt

Toller Auswärtssieg in Brugg

Der SG Zurzibiet-Endingen ist es gelungen, dem verlustpunktfreien Gegner hartnäckigen Widerstand zu leisten und sogar als Gewinner vom Platz zu gehen.

(fs) – „Jawohl, da muss ich zustimmen“, meinte Nick Grossrieder zur Frage, ob es sich um die beste Saisonleistung handelte. „Wir haben als Team einen starken Durchhaltewille bewiesen. Trotz des ständig knappen Spielstandes konnten wir mit dem Druck relativ gut umgehen. Wir haben in der Verteidigung die Räume eng gemacht und uns gegenseitig geholfen, was in der Endphase den Sieg eintrug.“ Seiner Meinung nach wurde im Angriff nicht das ganze Potenzial ausgeschöpft. Dort muss noch mehr gehen. Oft waren die Abschlussversuche zu überhastet, und es gab zu viele technische Unzulänglichkeiten und Fehlwürfe. Das Manko liess sich durch ein konzentriertes Defensivverhalten kompensieren.

Nachdem Nick Grossrieder vor Wochenfrist beim ersten Saisonsieg gegen PSG Lyss 2 ein Dutzend Tore erzielte, kam er diesmal auf genau die Hälfte. Damit war er nicht wirklich zufrieden. Unnötige Würfe sowie technische Mängel und Fehlpässe muss er verbessern. Die mannschaftliche Geschlossenheit nannte er als entscheidenden Faktor. „Es tat sich keiner besonders hervor, was auf eine solide Leistung des ganzen Teams zurückzuführen war. Dabei zeigte es sich, wozu wir eigentlich fähig sind. Wenn alle mitziehen und an den Erfolg glauben, kann jeder Hallenfluch gebrochen werden.“ Dies bezog sich auf den Umstand, dass sie jeweils in Brugg deftige Niederlagen kassierten.

Handball Brugg – SG Zurzibiet-Endingen 21:23 (11:10)

Halle Mülimatt, Brugg – 180 Zuschauer

SR:  Andreoli/Meier – Torfolge: 2:0, 3:4, 7:7, 10:8, 11:10, 13:13, 14:16, 18:18, 20:21.

SG Zurzibiet-Endingen: Graber Jonas (1. - 30.), Braun Yanick (31. - 60.); Berger Mike, Binder David (1), Braun David (4), Bürli Pascal (1), Feldmann Florian (1), Grossrieder Nick (6), Indri Fabio (3), Läderach Niko, Müller Jerôme (4/2), Spuler Rafael (3), Weiss Janis, Wenzinger Simon.

Nächstes Heimspiel: Samstag, 2. November 2019, um 17:45 Uhr gegen den HSC Suhr/Aarau II in der Halle Klingnau.

 

Text und Bild: Felix Schneider