TV Möhlin




vs

TV Endingen

Nächstes Handballspiel

Nationalliga B Meisterschaft
Sa. 27.4.2019, 16.00 Uhr, Steinli A (Neue), Möhlin





Nächstes Handballspiel

TV MöhlinTV Endingen

Nationalliga B Meisterschaft
Sa. 27.4.2019, 16.00 Uhr, Steinli A (Neue), Möhlin

Geschlossen aufgetreten – Stark gewonnen!

Im Duell an der Tabellenspitze siegt der TV Endingen gegen den direkten Verfolger Lakers Stäfa mit einem deutlichen 37:30.

Nervöser Start

Schnell hatten sich die beiden Teams auf der Platte eingelebt. Schnell folgte ein Angriff dem nächsten, die beiden Mannschaften agierten unterschiedlich nervös und viele Schüsse verfehlten das Tor. Die Endinger Defensive liess wieder erstaunlich viele direkte Würfe aufs Tor zu, doch Christophoros Nungovitch stand richtig und kam immer besser in Schwung. Die Gäste aus Stäfa spielten schnell, zeigten sich wendig und brachten die Endinger immer wieder dazu, die geschlossene Abwehrkette aufzuweichen.

Enge Kiste

In den ersten zwanzig Minuten präsentierten sich zwei ebenbürtige Teams dem Publikum. Die Endinger konnten sich nicht entscheidend absetzen, sie arbeiteten aber immer besser in der Abwehr. Durch die präsentere Defensivarbeit mussten sie sich aber immer öfter in Unterzahl durchsetzen. Die Spieler wurden bissiger, konsequenter und kamen in Schwung.

Umschaltspiel versus Defensive

Die Gastgeber zeigten zeitweise ein tolles Umschaltspiel, liefen schnell ausgelöste Konter und zeigten tadellose erste Wellen. Lakers Stäfa gab sich nicht auf. Ihr Angriff schaffte es immer wieder, die Endinger Abwehr in Schwierigkeiten zu bringen. Die Chancen wurden zu schlecht genutzt und die Endinger setzten sich langsam aber sicher ab und vergrösserten den Vorsprung. Moritz Bächtiger von den Lakers gelang es immer wieder die Defensive der Surbtaler zu unterlaufen, so verbesserte Stäfa das Pausenresultat zum 18:14.

Konzentriertes Auftreten

Die Endinger starteten stark in die zweite Spielhälfte. Während sich bei den Gästen Abstimmungsprobleme häuften, konnte der TVE den Vorsprung kontinuierlich vergrössern. Die Spieler hatten Druck aufs Tor, liessen sich die Chancen nicht nehmen und spielten zeitweise schönen Handball. Besonders viel Applaus erhielt das tolle Distanztor quer übers ganze Feld vom Keeper Nungovitch. Oliver Mauron war am Flügel kaum zu bremsen, Christian Riechsteiner zeigte wieder einmal seine Torgefährlichkeit, Joel Huesmann überraschte aus dem Rückraum und Leonard Pejkovic wirbelte am Kreis. Tano Baumann wurde toll auf seiner Flügelposition in Szene gesetzt, Armin Sarac überzeugte erneut am Strafwurfpunkt. Insgesamt zeigten die Endinger eine sehr geschlossene Mannschaftsleistung. 

Ungefährdeter Sieg

Die Endinger spulten ihr Programm weiter herunter und liessen die Gäste nicht mehr gefährlich werden. Für einen kurzen Moment Aufregung sorgte ein unglücklicher Abwehrfehler von Ramon Schlumpf, als er Simon Wittlin in die Zange nehmen wollte. Dies gelang nicht und Schlumpf verlor bei der Attacke einen Zahn. Wir hoffen, dass der Schaden nicht allzu gross sein wird und wünschen gute Besserung.

Angezogene Handbremse 

Den klaren Sieg vor Augen, verloren die Endinger an Biss. Zeitweise war der Angriff unsortiert, langsam und schlecht in der Abstimmung. Die Spieler der Lakers bedankten sich jedes Mal für die sich bietenden Gelegenheiten und reagierten blitzschnell mit Gegenstössen. Diese Ausrufezeichen konnten nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Endinger am Schluss ohne nennenswerte Gegenwehr verdient mit 37:30 den Sieg nach Hause bringen konnten. Die zahlreichen Zuschauer wurden mit einer kleinen süssen Überraschung verabschiedet. Dora Riechsteiner hatte gebacken und wie! ein herzliches Dankeschön war ihr gewiss.

Mittwochspiel

Die Endinger können sich nicht lange ausruhen, denn bereits am kommenden Mittwoch reist die Mannschaft nach Schaffhausen. Dort wartet die Wundertüte der GS SG/Kadetten Espoirs SH auf die Surbtaler. Anpfiff wird um 20.00 in der BBC Arena sein. Der Fanclub organisiert wieder eine Mitfahrgelegenheit. Treffpunkt ist um 18.45 auf dem Zentrumsplatz in Endingen.

TV Endingen : Lakers Stäfa 38:30 (18:14) 

Siggenthal Station GoEasy Halle , 471 Zuschauer, SR Castineiras, Zwahlen.

TV Endingen: Nungovitch, Grana; L. Riechsteiner (1), Baumann (4), Riechsteiner Ch. (7), Mauron (8), Pejkovic (2), Ladan, Wittlin (1), Kündig (2), Sarac (4), Huesmann (7), Sudzum, Hitz.

Lakers Stäfa: Murbach, Frei; Bächtiger (5), Ardielli (4), Schlumpf (3), Vernier, Koyasu (2), Brunner (6), Schwander (4), Maag (2), Zimmermann, Hara (1), Barth (3).

Bilder: Pedro Gisin und Alexander Wagner