TV Endingen




vs

BSV Bern

Nächstes Handballspiel

Nationalliga A, Meisterschaft
Sa. 16.11.2019, 18.00 Uhr, GoEasy, Stat. Siggenthal
Matchblatt





Nächstes Handballspiel

TV EndingenBSV Bern

Nationalliga A, Meisterschaft
Sa. 16.11.2019, 18.00 Uhr, GoEasy, Stat. Siggenthal
Matchblatt

In 18 Spielen in Folge ungeschlagen

Der TV Endingen bekräftigt seine Ambitionen zum Aufstieg in die höchste Schweizer Handballliga mit einem erneuten klaren Sieg. Die Gäste des HC KTV Altdorf fanden keine probaten Mittel gegen den Tabellenersten. Der TV Endingen holte sich mit einem 36:22 zwei weitere Punkte aufs Konto und festigt seine Position in der Liga.

Schneller Einstieg

Beide Teams fanden schnell ins Spiel. Schon nach wenigen Spielzügen zeigte sich, dass die Innerschweizer vor allem mit einem Angriffsspieler gefährlich werden würden. Amer Zildzic wühlte sich erfolgreich durch die Endinger Abwehr. Er spielte schnell und wendig und war äusserst torgefährlich. Sein Tordrang hätte den Endingern gefährlich werden können, doch Torhüter Nungovitch erahnte die gegnerischen Bewegungen immer besser und parierte mit viel Sicherheit. Bereits nach 8 Minuten versuchten die Gäste mit einem Teamtimeout neue Impulse ins Mannschaftsgefüge einzubringen. Doch die Endinger zeigten sich unbeeindruckt und zeigten sehr starke erste Wellen.

Zaghafte Defensive

Die Endinger hielten sich vornehm in der Abwehr zurück. Immer wieder konnte Zildzic die Kette durchbrechen. Diese Passivität machten sich die Gäste zu Nutze und holten Tor um Tor auf. Die gegnerische Offensive war aber nur von kurzer Dauer. Der Endinger Angriff brachte sich zurück ins Spiel und überzeugte mit schönen taktischen Angriffen, überraschenden Einzelleistungen und Torgefährlichkeit auf allen Positionen.

Aktivposten auf allen Positionen

Joel Huesmann zeigte viel Spielübersicht und überzeugte mit toll platzierten Treffern aus der zweiten Reihe. Sebastian Kündig war nicht zu bremsen, Nemanja Sudzum zeigte seine torgefährlichen Schlenzer und Leonard Pejkovic agierte äusserst erfolgreich am Kreis.

Die tolle Mannschaftsleistung führte dann auch zum eindrücklichen Pausenstand von 17:12. In der Pause wehte eine unterhaltsame Brise Fasnacht in die Arena. Die Guggenmusik Obersiggenthal gab sich die Ehre und spielte munter auf. Das Publikum nahm die Einladung auf und machte mit den munteren Klängen mit. Ein grosses Dankeschön der Guggenmusik und Pedro Gisin, der den Unterhaltungsblock so kurzfristig möglich gemacht hatte.

Altdorf ohne Druck

Die zweite Halbzeit zeigte einen anderen Gegner. Das Spiel der HC KTV Altdorf brach fast ein. Es herrschte kein Druck mehr aufs gegnerische Tor, sodass Chris Nungovitch gerade einmal den Ball aus dem Netz holen musste. Dennis Grana hatte anschliessend ein wenig mehr zu tun, doch die gegnerischen Schüsse boten keine grösseren Probleme für die beiden Endinger Keeper. Die heimische Abwehr bot keine nennenswerten Lücken, die Spieler standen sicher und agierten schnell. Dies hagelte zu Zeitstrafen auf beiden Seiten. Beide Teams spielten über weite Strecken in Unterzahl. Die Endinger hatten mit dem Mehraufwand keine Probleme, die Mannschaft zeigte sich motiviert und schnell auf den Beinen.

Tolle Mannschaftsleistung

Trainer Majeri hatte mit Yannick Mühlebach erneut einen jungen Wilden im Einsatz, der für den verletzten Tano Baumann ins Spiel kam. Mühlebach stellte bei seinem ersten Einsatz in dieser Saison seine Schnelligkeit unter Beweis. Er belohnte sich mit einem ersten Tor, das beim Publikum und auf der Bank lautstark bejubelt wurde. Simon Wittlin spielte erneut mit viel Witz und überraschte nicht nur die Gegner auf der Platte. Der HC KTV verlor zeitweise komplett den Faden. Die Spieler rappelten sich erst wieder auf, als die Endinger Tempo aus dem Spiel nahmen.

Der TV Endingen dominierte das Spiel nach Belieben. Oliver Mauron war immer wieder anspielbereit auf dem Flügel, Armin Sarac setze sich im Rückraum durch und Lukas Riechsteiner behielt die Übersicht. So überzeugte der Gastgeber mit vielen Torschützen, liess sich nie aus dem Konzept bringen und beendete den diskussionslosen Start-Ziel-Sieg mit einem eindrücklichen 36:22.

TV Endingen - HC KTV Altdorf 36:22 (17:12)

GoEasy Arena Siggenthal Station, 475 Zuschauer, SR Haldemann, Neumann

TV Endingen: Nungovitch, Grana; Riechsteiner L. (1), Mühlebach (2), Sudzum (5), Riechsteiner Ch., Mauron (4), Pejkovic (5), Ladan (1), Wittlin (3), Kündig (5), Sarac (6), Huesmann (4).

HC KTV Altdorf: Amrein, Dittli; Kasmauskas (1), Arnold (1), Gisler (1), Aschwanden (1), Häusler (3), Fallegger, Auf der Maur (1), Henrich (5), Adamcik, Zildzic (6), Munzert (3).

Bilder: Pedro Gisin