Pfadi Winterthur




vs

TV Endingen

Nächstes Handballspiel

Nationalliga A, Meisterschaft
Sa. 2.11.2019, 17.30 Uhr, AXA Arena, Winterthur
Matchblatt





Nächstes Handballspiel

Pfadi WinterthurTV Endingen

Nationalliga A, Meisterschaft
Sa. 2.11.2019, 17.30 Uhr, AXA Arena, Winterthur
Matchblatt

Solider erster Heimsieg

Die Heimpremière der FU14-Inter in Würenlingen ist gelungen. In einem über weite Strecken soliden Spiel bezwang die HSG Aargau Ost die Gäste aus dem Fricktal mit 34:27 Toren. Nach einer ausgeglichenen ersten Viertelstunde legten die Ost-Aargauerinnen eine sichere Differenz.

Vor einer schönen Zuschauerkulisse traten die jungen Handballerinnen von Franky Schwammberger und Jürg Müller zu ihrem ersten Heimspiel an. Der Beginn verlief zäh und fehlerhaft. Es unterliefen den Spielerinnen einige technische Fehler ohne Bedrängnis. Zudem hatte man gegen die offensive Gästeverteidigung etwas Mühe, da man die Laufwege ohne Ball nicht auf sich nahm. Zwar konnte die Fehlerquelle gegenüber dem ersten Meisterschaftsspiel in St. Gallen gesenkt werden, aber es gilt deren Minimierung anzustreben, um auch gegen starke Gegnerinnen die Nase vorne zu haben. Nach 17 Minuten ging das Heimteam erstmals in Führung und konnte den Vorsprung bis zur Halbzeit auf 19:11 Tore ausbauen.

Gleich nach der Pause bäumten sich die Fricktalerinnen nochmals kurz auf. Nach einer unnötigen Zeitstrafe kamen die Gäste nochmals auf 21:16 Tore heran. Zu mehr reichte es aber an diesem schönen Herbstsonntag nicht. Die Qualität im HSG Aargau Ost-Kader setzte sich am Schluss mit 34:27 Toren klar durch, so dass alle Spielerinnen eingesetzt werden konnten. Zudem konnte das Trainerduo neue Impulse setzen und prüfen, wie das Team darauf reagiert bzw. mit der neuen Situation umzugehen vermag.

Die ersten beiden Spiele der Inter-Meisterschaft gehören somit bereits der Vergangenheit an. Die jungen HSG-Handballerinnen haben dabei klar aufgezeigt, dass sie in dieser Spielklasse durchaus an die Spitze gehören. Mit vier Punkten aus zwei Spielen führt man die Tabelle an. Somit darf man getrost feststellen: Der Saisonauftakt ist geglückt, aber es gibt auch noch einiges Verbesserungspotenzial, um auch den nächsten Gegner zu schlagen und um einen Elite-Aufstieg allenfalls zu schaffen.

FU14-Inter: HSG Aargau Ost – TSV Frick 3    34:27

Würenlingen Weissenstein, 60 Zuschauer, SR Marco Bodmer

FU14 Inter HSG Aargau Ost: Duwe; Bordenet, Wagner (5), Rupli, Hehl (3), Lutz (2), Hozda, Schurgast (7), Kramer (3), Oldani (6), Zillig (2), Frei, Müller (2), Wernli (4).

Nächstes Spiel
Samstag, 21.10.2018, 16:00 Uhr, Baden Aue: HSG Aargau Ost – Red Dragons Uster

 

Bilder: Pedro Gisin