TV Endingen




vs

HC Kriens-Luzern

Nächstes Handballspiel

Nationalliga A, Meisterschaft
Sa. 31.8.2019, 18.00 Uhr, GoEasy, Station Siggenthal
Matchblatt





Nächstes Handballspiel

TV EndingenHC Kriens-Luzern

Nationalliga A, Meisterschaft
Sa. 31.8.2019, 18.00 Uhr, GoEasy, Station Siggenthal
Matchblatt

Klarer Sieg des LK Zug

Die FU14 Elite Meisterschaft soll nächste Saison um einen Viertel verkleinert werden. Zwei Teams müssen absteigen, die drittletzte Mannschaft geht in die Barrage um den Verbleib in der Elite. Die Mädchen der HSG Aargau Ost traten heute als Vertreterinnen der U14 Intermeisterschaft zum Hinspiel gegen die klar favorisierten Innerschweizerinnen an.

Das Trainerteam hatte die Frühlingsferien intensiv genutzt und das Team mit etlichen Zusatztrainings auf die Barrage vorbereitet. Trotz verschiedenen Absenzen wollte man die einmalige Chance nutzen und gegen das Eliteteam der LK Zug eine möglichst gute Ausgangslage für das Rückspiel in einer Woche schaffen.

Frühe Vorentscheidung für die Spielerinnen des LK Zug

Vor rund 120 Zuschauer und lautstarken Anfeuerungsrufen stieg die Nervosität auf beiden Seiten entsprechend häuften sich die technischen Fehler auf beiden Seiten. Zwar konnten die Mädchen der HSG Aargau Ost in Führung gehen und den Spielstand bis zur 12. Minute ausgeglichen halten, doch dann begannen die Innerschweizerinnen Tor um Tor davonzuziehen. In der 20. Minute stand es bereits 4:10 und eine frühe Vorentscheidung bahnte sich an.

Bei der HSG Aargau Ost wollte und konnte niemand so richtig die Verantwortung übernehmen. LK Zug schoss Tor um Tor und konnte bis zur Pause den Vorsprung bis auf 8:17 erhöhen. Das Spiel war zwar entschieden, aber die Zuschauer hofften, dass die HSG Aargau Ost nun in der zweiten Hälfte etwas lockerer aufspielen könnte und vielleicht den Rückstand verkürzen würde.

Viel Aufwand, wenig Ertrag

Um es vorweg zu nehmen, auch in der zweiten Hälfte konnten die Spielerinnen nicht ihr Können zeigen. Zu kompliziert und umständlich wurden die Spielzüge eingeleitet. Zuviele Fehlschüsse und technische Fehler verhinderten ein Aufholen. Bei LK Zug konnte Sabrina Rüegg alleine 13 Feldtore schiessen.

Zum Schluss mussten sich die Einheimischen mit 14:33 geschlagen geben. Es wäre mehr möglich gewesen, aber auch aus Niederlagen kann man profitieren. Jetzt gilt es, für das Rückspiel am nächsten Samstag wieder Mut zu tanken und unbeschwert aufzuspielen. Das Ziel muss es sein, an die guten Leistungen aus der Intermeisterschaft anzuknüpfen und zu zeigen, zu was man fähig wäre.  

Das zweite Barragespiel findet am Samstag, 4. Mai um 11.15 Uhr in der Sporthalle in Zug statt.

 

FU14 Inter/Elite Auf-/Abstiegsrunde:

HSG Aargau Ost – LK Zug 14:33 (8:17)

Baden, Aue, 125 Zuschauer
SR: Dimitri Costa

HSG Aargau Ost: Müller Hanja (5), Janina (1), Kramer Nina (2), Killer Andrea, Schurgast Fiona, Bordenet Marie, Oldani Joana (4), Wernli Nina (1), Zillig Fabia, Duwe Peetje, Leah, Frei Alina, Lutz Bea (1), Chabin Charlotte