TV Endingen




vs

Kadetten Schaffhausen

Nächstes Handballspiel

Nationalliga A, Meisterschaft
Sa. 14.12.2019, 20.15 Uhr, GoEasy, Stat. Siggenthal
Matchblatt





Nächstes Handballspiel

TV EndingenKadetten Schaffhausen

Nationalliga A, Meisterschaft
Sa. 14.12.2019, 20.15 Uhr, GoEasy, Stat. Siggenthal
Matchblatt

Begegnung mit zwei Gesichtern

Die Zurzibieter haben einen wahren Blitzstart hingelegt. Aber nach zwanzig Minuten zogen sie eine Schwächephase ein, die sich als Knackpunkt erweisen sollte.

(fs) – Nachdem vor Wochenfrist die angepeilte 20 Punkte-Marke erreicht wurde, erübrigt es sich, die gewährten Einsatzzeiten mit Blick in die Zukunft als Hauptgrund zu nennen. Der allgemeine Tenor lautete, dass die Heimniederlage gegen die punktebedürftigen Gäste aus Sursee vermeidbar war. Jedenfalls nahm es Coach Lukas Erne auf die eigene Kappe, den blockweisen Wechsel beim Stand von 16:10 vorgenommen zu haben. Bis dahin konnte die Absenz von Kreisläufer Fabio Indri gut verkraftet werden. Applaus auf offener Szene verdiente der Treffer von Marek Meier zum 12:5, als er den Ball am gegnerischen Goalie vorbei mittels Aufsetzer ins lange Eck drehte.

Risiko blieb unbelohnt

Als der erfahrene und körperbetont agierende Gegner zu seinem Rhythmus fand, wendete sich zu Beginn der zweiten Halbzeit das Blatt. Fortan mussten die HBZ-Jungspunde einem Rückstand nachrennen, was viel Energie und Konzentration kostete. Der Einsatzwille wurde fast belohnt, doch die sich bietenden Chancen blieben ungenützt. Erschwerend hinzu kamen die mehrfachen Unterzahlsituationen, welche den eigenen Spielfluss hemmten sowie riskante Pässe und unvorbereitete Abschlüsse provozierte. So endete die ereignisreiche Partie mit einem torreichen Resultat. Fazit: Ich Nachhinein hätte es auch anders laufen können!

SG Zurzibiet-Endingen – BSV RW Sursee 27:32 (16:15)

Halle Tiergarten, Bad Zurzach – 55 Zuschauer

SR: Andreoli/Meier

Torfolge: 4:2, 9:4, 13:6, 16:10, 16:15, 17:18, 20:23, 24:25, 26:30.

SG Zurzibiet-Endingen: Spuler Fabian, Braun Yanick; Berger Mike (2), Braun David (4), Bürli Pascal (4), Egloff Marco (1), Elsener Lukas, Grossrieder Nick (1), Killer Marco, Meier Marek (7), Müller Jerôme (5/2), Schifferle Nicola, Spuler Florian, Strittmatter Benedikt (3).

Nächstes Heimspiel: Samstag, 30. März 2019, um 16:00 Uhr gegen den BSV Borba Luzern in der Halle GoEasy 1 in Siggenthal Station.