TV Endingen




vs

HC Kriens-Luzern

Nächstes Handballspiel

Nationalliga A, Meisterschaft
Sa. 31.8.2019, 18.00 Uhr, GoEasy, Station Siggenthal
Matchblatt





Nächstes Handballspiel

TV EndingenHC Kriens-Luzern

Nationalliga A, Meisterschaft
Sa. 31.8.2019, 18.00 Uhr, GoEasy, Station Siggenthal
Matchblatt

Zu viel eingeschenkt bekommen

Für die Zurzibieter 2. Liga-Handballer hat der Viertelfinal im Regionalcup das Aus bedeutet. Der HC Hopfenperle ist seiner Favoritenrolle gerecht geworden.

(fs) – Stimme zum Match: „Der Gegner war stark und sehr routiniert, das kann ich nicht verleugnen“, meinte Trainer Tom Schellenberg. „Am Anfang war bei uns der Respekt oder gar die Angst zu gross.

Wir sind mit zwei Torhütern und acht Feldspielern angetreten, was für eine Cuppartie gegen ein solches Kaliber keine optimale Ausgangslage bedeutet. Aus diversen Gründen hatten wir einige Absenzen zu verzeichnen. Wir waren jedoch motiviert, als Team die Herausforderung anzunehmen und uns auf dem Feld möglichst gut verkaufen zu können.“

Die Startphase verlief ausgeglichen. Fortan gab es jedoch bei den Zurzibietern viele technische Unzulänglichkeiten und Fehlwürfe, was sie sich auf diesem Niveau nicht erlauben dürfen. Dies trug bis zur Pause einen 8:13-Rückstand ein. Danach ging es im gleichen Stil weiter. Erst in der Endphase konnte aufgedreht werden. Dabei wurden die Bälle in der Abwehr gewonnen und schnelle Tore erzielt. Dies hatte der Trainer verlangt, aber es wurde zu spät umgesetzt. Obwohl durchaus mehr drin lag, war er stolz, dass die Mannschaft gemeinsam gekämpft hat.
 

HC Hopfenperle – SG Zurzibiet-Endingen 26:22 (13:8)

Halle Schachen, Aarau – 33 Zuschauer
SR: Huber/Meienberg
Torfolge: 3:1, 5:5, 11:6, 13:8, 18:10, 20:13, 23:16, 24:20.

SG Zurzibiet-Endingen: Seifert Damian, Spuler Fabian; Erne Lukas (1), Grossrieder Nick, Indri Fabio (1), Müller Jerôme (2), Schneider Silvio (4), Spuler Florian, Spuler Rafael (9/2), Strittmatter Benedikt (5).