TV Endingen




vs

TV Birsfelden

Nächstes Handballspiel

CH-Cup Männer
Do. 18.10.2018, 20.00 Uhr, GoEasy, Station Siggenthal
Matchblatt





Nächstes Handballspiel

TV EndingenTV Birsfelden

CH-Cup Männer
Do. 18.10.2018, 20.00 Uhr, GoEasy, Station Siggenthal
Matchblatt

Ernüchternd und chancenlos

Der TV Endingen tat sich überraschend schwer in der Schachen Halle in Aarau. Das mit Spannung erwartete Derby vor toller Zuschauerkulisse entpuppte sich als Erlösung für den HSC Suhr Aarau und als Ernüchterung für den TV Endingen.

Nervös

Der nach langer Verletzungspause zurückgekehrte Nemanja Sudzum setzte gleich zu Beginn ein erfreuliches Zeichen. Sudzum brachte neuen Wind ins Gefüge, dieser Wind verpuffte aber mit zunehmender Spieldauer. Im Angriff zeigten sich die Endinger teilweise nervös und überhastet und in der Abwehr zuschauend und zahnlos. Neben Sudzum punktete noch Tano Baumann mit einem schönen Konter und einem tollen Abstauber. Kurz vor der Pause verwertete Armin Sarac sicher einen Strafwurf. Bei diesen drei Torschützen blieb es denn auch lange Zeit. 7 Tore in dreissig Minuten - die mitgereisten Endinger Fans hatten ihre Mühe, diese Leistung zu schlucken.

Vorherherbare Aktionen

Wie schon in anderen Spielen suchten die Endinger ihr Glück über den Kreis. Der Ball lief nicht schnell genug und blieb vorhersehbar. Die Breite fehlte, die Spritzigkeit und aus der Distanz blieben die Geschosse aus. Die Torgaranten mussten sich dem Torhüter der Gastgeber stellen. Mihailo Radovanovic begeisterte die Halle, er parrierte jeden Treffer und überzeugte gnadenlos. Auf Seiten der Endinger präsentierten sich die Torhüter in mittelprächtiger Form. Neben Busa und Boccarelli konnte sich Denis Grana präsentieren. Der junge Kepper sammelte vor allem Erfahrung in seiner Spielzeit.

Lange Durststrecke nach der Pause

Das ernüchternde Pausenergebenis von 15:7 liess nichts Gutes ahnen. So war es denn für alle Endinger Fans klar, dass das Ruder nicht mehr herumgerissen werden konnte. Leider bestätigten sich die Befürchtungen sehr schnell. Der HSC startete mit schnellen, klaren Toren durch und den Endingern gelang wieder über eine lange Durststrecke kein Treffer. Lars Mallien konnte sich dann endlich in die überschaubare Liste der Torschützen eintragen, doch die Konterniederlage mit dem Endstand von 30:15 konnte auch er nicht abwenden.

Bleibt zu hoffen, dass die Spieler dieses Spiel abhaken und aus den Köpfen verbannen können, denn bereits morgen steht die nächste Herausforderung auf dem Programm. In der Zürcher Saalsporthalle wartet GC Amicitia Zürich um 18.00 auf die Endinger.

HSC Suhr Aarau - TV Endingen  30:15 (15:7)

Schachen Halle Aarau, 1209 Zuschauer, SR Meyer, Buache.

TV Endingen: Busa, Boccarelli; Adamcic (2), Baumann (2), Feldmann, Huwyler, Knecht, Mallien(2), Mühlebach, Riechsteiner Ch., Sarac (5), Schubnell, Sudzum (4) Wittlin.

HSC Suhr Aarau: Ferrante, Radovanovic; Aufdenblatten, Baumann, Isailovic (5), Kaufmann (1), Laube, Prachar, Reichmuth (4), Rohr, Romann (4), Skvaril (7), Slaninka (5), Strebel L. (2), Strebel P. (1), Zehnder (1).

 

Bilder: Catherine Schindler Kündig