Pfadi Winterthur




vs

TV Endingen

Nächstes Handballspiel

Nationalliga A, Meisterschaft
Sa. 2.11.2019, 17.30 Uhr, AXA Arena, Winterthur
Matchblatt





Nächstes Handballspiel

Pfadi WinterthurTV Endingen

Nationalliga A, Meisterschaft
Sa. 2.11.2019, 17.30 Uhr, AXA Arena, Winterthur
Matchblatt

Gut gekämpft und doch verloren

FU14 Inter: KTV Wil Kathi - HSG Aargau Ost 34:25 (16:12)

Die Juniorinnen der HSG Aargau Ost sind in der ersten Saisonhälfte mit einer makellosen Bilanz in die FU14 Inter aufgestiegen. Die Vorfreude auf die stärkeren Gegnerinnen war genauso gross wie die Ungewissheit, ob man in dieser Liga werde mithalten können. Im ersten Spiel traf man in Wil SG auf das Team vom KTV Wil Kathi, welches sich in ihrer Gruppe ebenfalls souverän fürs Inter qualifiziert hatte.

Die HSG Aargau Ost war mit 8 Spielerinnen angereist, ihnen gegenüber bereiteten sich ihre Gegnerinnen mit 14 Spielerinnen auf das Spiel vor und man sah sofort, dass es heute kein Spaziergang für die Aargauerinnen geben würde. Der KTV Wil Kathi nahm sich vor, von Anfang an aufs Tempo zu drücken und den Gästen zu zeigen, wer hier in der Ostschweiz das stärkere Team ist. Mit druckvollen Angriffen, viel Schwung und eingeübten Auslösungen kamen sie immer wieder in den Abschluss. Im Tor der HSG Aargau Ost konnte Luana Eberhard aber einige Versuche abwehren und hielt so ihr Team im Spiel. Bis zur 18. Minute stand es 9:6 und die Aargauerinnen kämpften mit all ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln.

Die körperlich unterlegenen Gästespielerinnen mussten so einiges einstecken. Immer wieder wurden sie unsanft, oft auch hart an der Grenze des Erlaubten, in ihren Angriffen gestört. Jeder Fehler führte zu Gegenstössen, welche die Ostschweizerinnen souverän verwerteten. Ohne diese einfachen Tore von Kathi Wil wäre das Spiel zur Pause ausgeglichen gewesen. So aber musste die HSG Aargau Ost mit einem 4 Tore Rückstand in die 2. Hälfte starten.

In der zweiten Hälfte verteidigten die Spielerinnen der HSG Aargau Ost offensiver. Mit einer 4:2 Deckung versuchten sie die grösseren und kräftigeren Gegnerinnen bereits früh zu stören und ihnen den Schwung etwas zu nehmen. Dies gelang aber zu selten erfolgreich, so dass die Heimmannschaft bis zur 38. Minute auf 5 Tore davongezogen war. Ab diesem Zeitpunkt mussten das personell dünn besetzte Team der HSG Aargau Ost ihren Kräften Tribut zollen, spielten doch alle fast 60 Minuten durch, und das gegen einen sehr starken Gegner. Der KTV Wil Kathi nützte das geschickt aus und erhöhte das Score bis auf den Endstand von 34:25!

Die HSG Aargau Ost hat bereits am Sonntag die Gelegenheit, die Lehren aus dieser Begegnung zu ziehen und im Heimspiel gegen den SC Frauenfeld den ersten Sieg in der Interklasse anzustreben.

FU14 Inter HSG Aargau Ost: Eberhard; Chabin (1), Hehl (1), Kuhn (1), Oldani (6), Pasa (3), Schurgast (1), Wagner (12)

 

Nächstes Spiel

So, 14.01.2018 um 12:45 in Brugg, Mülimatt
FU14 Inter, HSG Aargau Ost - SC Frauenfeld