Pfadi Winterthur




vs

TV Endingen

Nächstes Handballspiel

Nationalliga A, Meisterschaft
Sa. 2.11.2019, 17.30 Uhr, AXA Arena, Winterthur
Matchblatt





Nächstes Handballspiel

Pfadi WinterthurTV Endingen

Nationalliga A, Meisterschaft
Sa. 2.11.2019, 17.30 Uhr, AXA Arena, Winterthur
Matchblatt

Mit spektakulärem Finalsieg zum Cup-Triumph

Regionalcup-Final, Damen: HSG Aargau Ost – HV Olten 26:24 (13:14)

 

Die 2.-Liga-Mannschaft der HSG Aargau Ost zeigt am Final Four des Handballverbands Aargau Plus, was in ihr steckt – und holt sich den Cupsieg.

Im Halbfinal am Samstag erreichten die Damen der HSG Aargau Ost mit einem 34:21 gegen die SG HV Olten 3 diskussionslos den Final. Die Mannschaft blieb allerdings unter ihren Möglichkeiten und brauchte lange, um ins Spiel zu finden. Im Final gegen die SG HV Olten 2 war eine Leistungssteigerung nötig, stehen in diesem Team doch zahlreiche routinierte Spielerinnen, die in höheren Ligen spielten.

Das Finalspiel war an Dramaturgie und Spannung nicht zu überbieten. Von Spielbeginn lieferten sich beide Teams einen packenden Kampf von einer stimmungsvollen Zuschauerkulisse. Auf beiden Seiten zeigten die Akteurinnen schöne Aktionen. Keinem Team gelang es in der ersten Halbzeit, sich abzusetzen. Das Spiel wog hin und her. Mit 14:13 für Olten ging es in die Pause.  

Auch in der zweiten Halbzeit ging es weiter wie in der ersten Hälfte. Die Aargauerinnen münzten einen Rückstand nach rund 10 Minuten in eine Zwei-Tore Führung um. Doch es blieb knapp. Zu gefallen wusste vor allem die konsequent anpackende Verteidigung der HSG Aargau Ost. Sie hinterliess über die gesamte Spielzeit einen sehr soliden Eindruck.

In der Schlussphase wurde es dramatisch: In der 57. Spielminute lag Aargau Ost mit 24:23 in Führung, und dann musste das junge und beherzt auftretende Team einen schweren Rückschlag hinnehmen. Was war passiert? Das Team handelte sich eine Zwei-Minuten Strafe ein, und kurz darauf – man traute seinen Augen nicht – eine weitere.

Olten konnte fast zwei Minuten lang in doppelter Überzahl agieren – eine sehr gute Chance, um das Spiel zu wenden. Doch die Akteurinnen der HSG zeigten einen unbändigen Kampfwillen. Es überstand diese doppelte Überzahl ohne Schaden: Auf das eine Gegentor antwortete das Team mit einem Gegentreffer. Auch 30 Sekunden vor Spielabpfiff war führte es knapp (25:24). Nun gelang der HSG-Torfrau eine wichtige Parade. Der folgende Gegenstoss brachte die Entscheidung zum 26:24.

Nach dem Spiel brachen sämtliche Dämme – die Spielerinnen lagen sich in den Armen und bejubelten lautstark den Sieg. Ein solch spannendes Spiel bekommt man nicht alle Tage zu sehen. Die Zuschauer bedankten sich lautstark bei beiden Teams. Man sah eine sehr engagierte junge, vielversprechende Mannschaft. Ein grosser Dank dient den zahlreichen Zuschauern, welche die Mannschaft während dem ganzen Spiel lautstark unterstützt haben. Während des ganzen Spiels herrschte ein tolle Stimmung.

Mit diesem Cupsieg qualifiziert sich das Team für die nächste Saison für den Schweizer-Cup. Das Los könnte dem Team eine Mannschaft aus einer der beiden höchsten Ligen bescheren. Das wird mit Bestimmtheit ein tolle Erfahrung.

Aufstellung HSG Aargau Ost: Brändle Corinne, Hunziker Samira; Richner Monja (4/2), Höchli Geraldine (2), Hausherr Mara, Ringele Anja (4), Keller Angela (5/2), Smolders Sarina, Baumgartner Irina, Tamburini Aurelia, Sigg Naomi, Jörgensen Anna (6), Strebel Raphaela (5), Crippa.